Krankenwohnung

Krankenwohnung

Die Krankenwohnung im Diakoniehaus Salierring ist ein ergänzendes Angebot in der Versorgung wohnungsloser Menschen in Köln.

Sie wurde eingerichtet, um Personen mit körperlichen Erkrankungen aufzunehmen, die ein Bett, Verpflegung sowie eine pflegerische und medizinische Betreuung brauchen, um wieder gesund zu werden. Die Krankenwohnung ist kein Krankenhausersatz. Menschen mit akuten psychischen Erkrankungen und Drogenabhängige können nicht aufgenommen werden. Entgiftungen werden nicht durchgeführt.

Die Krankenwohnung befindet sich in der zweiten Etage des Diakoniehauses – ein Aufzug ist vorhanden. Sie bietet sechs Betten für Frauen und Männer in zwei Einzel- und zwei Doppelzimmern. Zur Wohnung gehören eine Küche, ein offener Aufenthalts- und Speiseraum sowie zwei Toiletten und ein Duschbad. Die Patientenräume sind mit Waschbecken, Krankenbetten, Schränken und Beistelltischen ausgestattet.

Innerhalb des Diakoniehauses Salierring ist die Krankenwohnung mit allen anderen Arbeitsbereichen vernetzt.

Die Gesamtkoordination und sozialarbeiterische Betreuung wird von einer Sozialarbeiterin geleistet. Sie ist Ansprechpartnerin für die Patienten und für deren Bezugs- und Betreuungspersonen.

Der Aufenthalt in der Krankenwohnung wird grundsätzlich dazu genutzt, die Patienten dahingehend zu motivieren, weiterführende Angebote des Hilfesystems nach der Genesung anzunehmen.

Kontakt:
Diakoniehaus Salierring
Salierring 19
50667 Köln

Maike Schreiner
Telefon 0221-27 69 70 23
Telefax 0221-27 69 70 30
maike.schreiner(at)diakonie-koeln.de