Seniorenkoordination Lindenthal

Die Seniorenkoordination agiert vor allem mit den verschiedenen Akteuren der Seniorenarbeit im jeweiligen Stadtbezirk. Hierzu gehören insbesondere ambulante und stationäre Dienstleister, Vereine, Initiativen und ehrenamtlich engagierte Gruppen, mit den gewählten Seniorenvertretungen und den Mitarbeitenden des jeweiligen Bezirksrathauses.

Aufgaben und Ziele: 

  • Bestandsaufnahme der Versorgungs- und Teilhabeangebote in den Stadtbezirken
    Zusammenspiel der Angebote verbessern
  • Ansprache der Akteure vor Ort, um Seniorinnen und Senioren optimal über die bestehenden Versorgungs- und Teilhabeangebote in den Stadtbezirken zu informieren
  • wohnortnahe und bedarfsadäquate Versorgungs- und Teilhabestruktur für ältere Menschen stärken
  • Vernetzung und Stärkung der vorhandenen Strukturen und Ressourcen, wie z.B. ambulante Dienste, SeniorenNetzwerke, Seniorenberatung
  • Lebensbedingungen schaffen, die ein möglichst langes selbstständiges Leben ermöglichen
  • Notwendigkeit der stationären Unterbringung möglichst lange hinauszögern

Die Seniorenkoordination leitet den Runden Tisch Seniorenarbeit in ihrem jeweiligen Bezirk und gibt dort benannte Themen in die Bezirksarbeitsgemeinschaft Seniorenpolitik weiter. 

Das Diakonische Werk Köln und Region verantwortet die Seniorenkkordination im Stadtbezirk Lindenthal.

Kontakt:

Franziska Roncossek
Telefon 0221/28 58 18 117
mobil 0176 708 29 501

seniorenkoordination-lindenthal(at)diakonie-koeln.de