Unterstützung für die Ukraine

01. März 2022

Adressen für Rechtliche Beratung, Hilfsangebote, Sach- und Geldspenden sind hier zu finden.

Rechtliche Unterstützung für Geflüchtete

Der Fachdienst Migration des Diakonischen Werkes Köln und Region bietet folgende rechtliche Beratung an:

 

Antworten auf die häufigsten Fragen zur Grundsicherung

Ukraine - Jobcenter Köln (jobcenterkoeln.de)

  

Ankunft im Hauptbahnhof - Spenden für die Bahnhofsmission Köln

Am Hauptbahnhof und in unserer Bahnhofsmission Köln kommen täglich Menschen aus der Ukraine an. Sie werden von unserem Bahnhofsmissions-Team vom Zug abgeholt, zur Registrierung vermittelt, zu den Zügen und zur Weiterreise begleitet und mit Hygieneartikeln und dem Nötigsten unterstützt (manchmal ist das auch einfach ein Kuscheltier für ein Kind).

Ein Video des Domradios zeigt eindrücklich die Arbeit am Gleis: https://youtu.be/fOjOsgOuTJc

Die Bahnhofsmission wird von IN VIA Köln und dem Diakonischen Werk Köln und Region getragen. Geldspenden für die unbürokratische Hilfe der Bahnhofsmission sind willkommen auf dem Spendenkonto: IN VIA/ Bahnhofsmission Köln, Sparkasse KölnBonn, DE 84 3705 0198 0042 3320 31, Stichwort: ‚Ukraine-Hilfe‘.

Die Deutsche Bahn ermöglicht Geflüchteten aus der Ukraine die Weiterreise in Deutschland mit dem kostenfreien Sonderticket „helpukraine“ für alle Fahrten im Fern- und Nahverkehr zu jedem deutschen Zielbahnhof. Mit mehrsprachig gehaltenen Informationsblättern weist die DB auf das Sonderticket hin. Mehrsprachige Infos unter bahn.de/helpukraine sowie unter Telefon 030-2970.

 

Hilfsangebote suchen / finden 

Für  Kölner Bürger*innen, die ihre Hilfsangebote veröffentlichen möchten, hat die Stadt Köln eine zentrale Stelle inklusive separater Mailadresse eingerichtet: ukraine(at)koelnhilft.koeln

Weitere Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine auch in ukrainischer, russicher und englischer Sprache sind zu auf: https://www.stadt-koeln.de/artikel/71801/index.html

Für die Vermittlung aktueller Bedarfe (Spenden, Logistikleistungen, ehrenamtliches Engagement) hat das Blau-Gelbe Kreuz e.V. (Deutsch-Ukrainischer Verein) einen newsticker eingerichtet: www.bgk-verein.de/

Die Willkommensinitiative Köln sammelt Bedarfe, Infos und Spendenmöglichkeiten für die Ukraine auf wiku-koeln.de/materialien/

Private Wohnungsangebote werden durch die gemeinnützige AG gut.org bundesweit vermittelt auf unterkunft-ukraine.de/

 

Kleiderspenden

Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in der Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld nimmt Kleiderspenden an und gibt Bekleidung an Geflüchtete aus: https://www.drk-koeln.de/angebote/existenzsichernde-hilfe/kleiderkammer.html

 

 

Geldspenden

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für die Hilfe in der Ukraine und deren Nachbarstaaten. Das Hilfswerk unterstützt mit Nahrungsmitteln und Trinkwasser sowie der Bereitstellung von Notunterkünften und Bargeldhilfen.

Spendenkonto: Diakonie Katastrophenhilfe
IBAN DE68 5206 0410 0000 5025 02 (Evangelische Bank)
Stichwort: Ukraine Krise

Online-Spende und weitere Informationen: diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine

 

„Hilfen für Ukrainerinnen und ihre Kinder“ in Köln - ein Projekt des Diakonischen Werkes Köln und Region 

https://www.skbn-engagement.de/project/individuelle-hilfen-fuer-gefluechtete-ukrainerinnen-und-ihre-k-2/

 

Wissenswertes für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Diakonie RWL hat auf ihrer Homepage eine nach Inhalten strukturierte Infobox zu dem Thema „Geflüchtete aus der Ukraine – Alles zu den Hilfen“ eingestellt: https://www.diakonie-rwl.de/ukraine

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung hat Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt (hinsichtlich der Zuständigkeit verschiedener staatlicher Ebenen und Behörden), die fortlaufend aktualisiert werden:   www.integrationsbeauftragte.de/ukraine.