Suchtvorbeugung s.t.a.r.k.

Die Suchtvorbeugung s.t.a.r.k. in Köln-Longerich ergänzt das Team der Suchtberatung des Diakonischen Werkes Köln und Region seit 2009.

Folgende Programme und Projekte bietet die s.t.a.r.k. Suchtvorbeugung an:

Papilio“: Frühzeitige Vorbeugung von Sucht und Gewalt im Kindergarten

Klasse 2000“: Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule

Be smart – don’t start” und „Just be smokefree“: Einstieg ins Rauchen verhindern bzw. Ausstieg fördern

Lieber schlau als blau“: Alkoholprävention bei Jugendlichen

FuN – Familie und Nachbarschaft“: Förderung der Erziehungskompetenz von Eltern

Durch dick und dünn“: Prävention von Ess-Störungen

Chill out“: angemessene Strategien zur Stressbewältigung für Jugendliche

Zu Gast bei Familie…“: Austausch für Eltern zu Erziehungsthemen in privatem Rahmen

"Is(s) was?!": Seit 2015 gibt es - dank der Förderung durch die RheinEnergieStiftung Familie - ein neues Projekt zur frühkindlichen Prävention von Ess-Störungen.
Mehr Infos zum "Is(s) was?!"-Projekt gibt es hier: www.ak-essstoerungen-koeln.de
ein Bericht dazu im Magazin "Känguruh": "und wieder bleibt der Broccoli liegen"

Flyer "Is(s) was?!"

 

Kontakt:
s.t.a.r.k. Suchtvorbeugung
Ulrike Marquardt
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Telefon 0221-1603848
E-Mail:
suchtvorbeugung(at)diakonie-koeln.de

 

 

 

 

© Diakonisches Werk Köln und RegionSeitenanfangDrucken