Hilfsangebote vermitteln

Die „Ambulanten Hilfen zur Erziehung“ begleiten Familien in Köln, nach Paragraph 31 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Eine pädagogische Fachkraft unterstützt die Eltern in ihren Erziehungsaufgaben im Alltag und in Krisen, in Kooperation mit dem Jugendamt und unter Mitarbeit der Familie über einen längeren Zeitraum. Ziel der Hilfe ist es, die Familien dahingehend zu unterstützen, dass sie ihre Ressourcen wieder entdecken, neu erschließen und erweitern und somit zu einer selbstständigeren Lebensführung kommen.

Die Angebote im Überblick:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)
    Hilfe für Familien, um Konflikte zu lösen und die Eltern bei Erziehungsaufgaben zu unterstützen
  • Flexible Hilfen (FLEX)
    Kinder und Jugendliche in Krisensituationen unterstützen und bei Bedarf weitere Hilfsangebote vermitteln
  • Intensive Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (INSPE)
    Kinder und Jugendliche in ihren Fähigkeiten stärken und ihre Verselbstständigung fördern
  • Marte Meo-Videotraining mit Familien
  • Familientraining „FUN“ (Familie und Nachbarschaft)

Beratung und Hilfe

  • sind für die Familie kostenlos, da das Jugendamt der Stadt Köln die Kosten nach Antragstellung und Bewilligung übernimmt.
  • werden bei Bedarf auch im Zweier-Team geleistet.
  • finden in der Regel bei der Familie zu Hause statt.

Ziele und Aufträge sowie Dauer und Umfang werden gemeinsam in der Hilfeplanung festgelegt.

Das Team

  • sechs Frauen und drei Männer mit Ausbildungen in Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Pädagogik und verschiedenen Zusatzausbildungen mit viel Erfahrung
  • thematisch und zeitlich flexibel

Die „Ambulanten Hilfen zur Erziehung“ des Diakonischen Werkes Köln und Region arbeiten in den rechtsrheinischen Kölner Stadtbezirken Mülheim, Kalk, Porz.

Weitere Angebote ambulanter und flexibler Erziehungshilfe hält das Diakonische Werk Köln und Region gemeinsam mit anderen Trägern im Sozialpädagogischen Zentrum Kerpen und für Overath und Rösrath vor.

Kontakt:
Monika Busch, Leiterin des Fachdienstes „Ambulante Hilfen zur Erziehung“
Graf-Adolf-Straße 22
51065 Köln-Mülheim
Telefon 0221/356 50 60-30
Telefax 0221/ 356 50 60-9
monika.busch(at)diakonie-koeln.de

© Diakonisches Werk Köln und RegionSeitenanfangDrucken